Psychologische Psychotherapeutin Anne-Christine Mess
Kontakt

Was ist pferdegestütztes Coaching und wofür eignet es sich?

Im pferdegestützten Coaching, das im Einzel- und auch Gruppensetting stattfinden kann, werden Pferde als „Co-Trainer“ eingesetzt. Sie ermöglichen dem Coachee durch Beobachtung oder Interaktion in Form von Bodenübungen (kein Reiten!), an seinen Themen und Zielen zu arbeiten. Die Selbstreflexion wird durch das Pferd (oder die Pferde) auch auf der „Bauchebene“ angeregt. Pferde sind Meister darin, die Emotionen der Menschen in wenigen Momenten zu entschlüsseln und zu spiegeln – auch die unangenehmen, die der Mensch selbst nicht spürt oder nicht zeigen möchte. Pferde erkennen körpersprachliche Signale der Menschen instinktiv und melden sie nonverbal zurück. Hierdurch können dem Coachee sowohl seine psychischen Blockaden als auch seine unbewussten Ressourcen deutlich werden. Das Pferd kann Coachingprozesse beschleunigen.

Themen, die sich für pferdegestütztes Coaching eignen, sind bspw.:

  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Führungskompetenzen
  • Umgang mit sich selbst
  • Umgang mit Mitmenschen
  • Aufdecken, Reflektieren und Bewusstmachen von persönlichen Gedanken- , Verhaltens- und Gefühlsmustern
  • Abgleich von Selbst- und Fremdbild
  • Einfühlungsvermögen und persönliche Abgrenzung.

Vor einem pferdegestützten Coaching erfolgt eine gründliche Zielklärung. Im Coaching selbst erhält der Coachee eine für sein Ziel passende Aufgabe, die er zusammen mit dem Pferd zu lösen hat, bpsw. das Pferd im Slalom um drei Pylonen führen oder über am Boden liegende Stangen oder aber es ohne Hilfsmittel von einer Ecke der Halle zur anderen zu bewegen. Im Anschluss an die Übung erfolgt eine Auswertung, vorzugsweise per Videoanalyse. Der Coachee wird ermuntert, seine Erfahrungen zu beschreiben, und im Abgleich von Selbst- und Fremdbild durch den Beobachter (Coach) unterstützt. Die Auswertung beinhaltet Brückenschläge zum Ziel des Coachees. Abschliessend erfolgt der Transfer in den Alltag mit Entwicklung konkreter Massnahmen und erster Schritte. Sinnvollerweise wird ein (telefonisches) Nachcoaching vereinbart, um die bis dahin erfolgte Umsetzung gemeinsam zu reflektieren und ggf. für aufgetretene Hindernisse Lösungen zu finden.

Das pferdegestützte Coaching als noch recht junge Disziplin wird seit den 1990er Jahren im deutschsprachigen Raum als Instrument der Personal- und Persönlichkeitsentwicklung eingesetzt. Zwischenzeitlich existieren Forschungsergebnisse zur Wirksamkeit (bspw. Lindau-Bank; Friesenhahn), und die Methode wird auch weiterhin beforscht.

Bei Interesse sprechen Sie mich gern an. Pferdegestützte Einzelcoachings auf Absprache – Pferdegestützte Coaching-Seminare sind für 2021 auf Teneriffa geplant.

  weiterführende Literatur hierzu ...

Die Praxis ist bis zum 11.09.2020 geschlossen